Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

    

Ökumenischer Weltgebetstag der Kinder am 15. März 2014

Ägypten – Wasserströme in der Wüste

Der Weltgebetstag der Kinder begann um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Versöhnungskirche. Nach einem gemeinsamen Einzug in den Kirchenraum zu ägyptischer Musik, wurden die Kerzen angezündet und Bewegungslieder gesungen. Eine Band mit Klarinette, Saxophon, Ziehharmonika, Gitarre, E-Gitarre und Cajon begleitete die Kinder und sorgte für eine gute Stimmung.

   

Nachdem wir alle im Weltgebetstagsland Ägypten eingereist waren, begrüßte uns Frau Wasella auf Arabisch und erzählte uns etwas über das ägyptische Land und seine Bewohner. Das Rollenspiel über Exodus 1 und 2 erzählte von mutigen Frauen, die sich gegen den Befehl des Pharaos stellten, von der Geburt des Mose und von der schwierigen Situation, der die Israeliten in Ägypten ausgesetzt waren.

   

Die 44 Kinder und 22 Mitarbeiter gingen dann in verschiedenen Gruppen zu insgesamt 5 Stationen, in denen verschiedene Aktionen zum Thema „Ägypten“ angeboten wurden. Die Kinder konnten zusammen mit Frau Abdelmalik, Frau Abdrabi und Frau Riedel eine ägyptische Leckerei backen, die es zum Schluss für alle zu essen gab. Außerdem konnten sie Schilfpflanzen, Palmen, Kokosnüsse und Kürbisse, Wüstenmäuse und den Assuan-Staudamm basteln, womit sie das große Bodenbild – die Wüste und der Nil mit Nildelta – im Kirchenraum verschönerten und vervollständigten. Frau Wasella erzählte den Kindern von ägyptischen Kindern, zeigte arabische Buchstaben und stellte sich für Fragen der Kinder zur Verfügung. Einen Parcours durch den „Nilschlamm“ mussten die Kinder durchqueren und konnten sich dort ein wenig austoben. In einer kurzen Pause bekamen die Kinder eine kleine Erfrischung: ein ägyptisches Getränk und einen ägyptischen Snack.

 

Nach den Stationen ging es noch einmal in den Kirchenraum zum Abschluss des Gottesdienstes. Das Bodenbild wurde vervollständigt und die Kinder konnten erzählen, was sie in den Stationen erfahren und erlebt hatten.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihren Ideen, Vorbereitungen, Musikinstrumenten und ihrer tatkräftigen Unterstützung geholfen habe, dass der Weltgebetstag ein so schöner und gelungener Vormittag geworden ist.

Seitenanfang