Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

 

Gruppen

  Caritaskonferenz

  Kath. Frauengemeinschaft

  Ministranten/Jugend

  Kinder

  Kolpingfamilie

  Kirchenchor

  Freundeskreis Kongo

   mia via

 

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

Kinderfranziskusfest  2015

 

51 Kinder und Eltern aus unser Seelsorgeeinheit erlebten zusammen mit insgesamt ca. 4000 Teilnehmern ein Kinderfranziskus-Fest unter dem Motto: „Leben lieben. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“ (Joh 14,6).

Viele Kindergruppen haben hierzu ein Stück zum Leben des Hl. Franziskus als Auftaktspiel einstudiert. Das Spiel greift die Aktualität von „Gemobbt werden“, von „Armut“ und „Ausgegrenzt werden“ auf. Eine Schülerin wird gehänselt, weil sie keine Markenklamotten trägt. Ihre Familie gehört nicht zu den Reichen. Im Lauf des Spieles wurde durch das Wirken und Handeln des Hl. Franziskus aufgezeigt, wie sich manche Sichtweise und Einstellungen ändern können. Es kommt nicht darauf an, ob arm oder reich, sondern wie wir miteinander leben und uns gegenseitig achten.

„Zusammen ist mehr!“, dies erlebten die Familien unabhängig von Kleidung, Muttersprache oder Alter anschließend beim gemeinsamen Bauen und Nageln in der Schreinerei, beim Stockbrot grillen, bei Geschicklichkeitsspielen oder bei den vielen Bastelangeboten.

Der Regen ließ alle etwas enger zusammenrücken, so dass der Kreuzgang gefüllt war mit Ständen und kreativen Angeboten, die unterirdischen Gänge von sportlichen Aktivitäten wimmelten und die Vesperstube, das Kinder- und das Elterncafé gut gefüllt waren.

„Regen bringt Segen“ erlebten so auch viele Familien, als sie einen der fünf Gottesdienste besuchten und ganz nah beim Geschehen dabei waren, egal ob in einem sakralen Raum oder in der Tiefgarage, die als Gottesdienstraum umfunktioniert wurde. Während die einen Unterschriften in ihren Buchanhänger sammelten, um sich über das Fest hinaus im Gebet zu verbinden, feierten andere mit dem Eltern-Kind-Chor. Wieder andere feierten mit Weihbischof Thomas M. Renz im Festsaal den Gottesdienst. Dort wurden sie von ihm befragt, was denn Freundschaft verhindert oder begünstigt und die Kinder beteiligten sich rege. „Vertrauen und Geschenke“ sind Zeichen einer guten Freundschaft, antworteten einige Kinder. Sr. Anna Franziska, die Generaloberin der Gemeinschaft, überreichte dem Weihbischof als Geschenk eine Kugelbahn, die auch viele Kinder selbst gebaut haben. Wie die Kugel sicher unten ankommt, haben auch wir alle einen Platz bei Gott, wie es im Evangelium heißt.

„Wie ist ein so großes Fest möglich?“, fragte ein Familienvater. Die Mithilfe weit über 100 Schwestern, vieler Freunde und Mitarbeiter des Klosters, Kinder- und Jugendgruppen sowie das begleitende Gebet vieler, haben geholfen, dass der 1. Mai trotz Regen zu einem Tag wurde, bei dem Leben lieben nicht schwer fiel! Voller Eindrücke und Erlebnisse ging der Tag zu Ende und Schwestern und Gäste freuen sich schon aufs nächste Jahr – auf das 25. Kinderfranziskusfest!



Seitenanfang