Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GEHEN - BETEN - ZU SICH UND ZU GOTT FINDEN  -

2. Ökumenische Pilgerwanderung am 5. Juni 2017 (Pfingstmontag)

Gemeinsam auf den Weg machten sich: Pfarrer Manfred Metzger und seine Kolleginnen Susanne Schaaf-Bosch, Caroline Bender und Amtskollege Pfarrer Andreas Macho. Und mit ihnen versammelte sich um 10.00 Uhr eine muntere Schar ökumenischer Wanderer aus Oberkochen, Unterkochen, Ebnat, Waldhausen und Aalen an der Waldkapelle Maria Eich. "Maria bei der Eiche, huldreich Deine Hand uns reiche", ist bei der Kapelle zu lesen.

Vier Stationen von Ebnat nach Waldhausen waren vorgesehen und bei geistlichem Wort und Gebet wurde inne gehalten. Beginnend mit einer kurzen Andacht bei Maria Eich gingen die Pilger die erste Etappe schweigend weiter zum Hohenberg, wo Pfarrer Metzger die Hl. Elisabeth von Thüringen als Beispiel tätiger Nächstenliebe in den Blick nahm. Die dritte Station war ein Bildstock unter grünem Blätterdach mit geistlichem Wort von Pfarrer Macho  und schließlich führte der Pilgerweg zum Abschluss gegen 13.00 Uhr zur katholischen Kirche in Waldhausen. Die Bildbetrachtung eines Werks von Sieger Köder und ein gemeinsames Gebet/Lied bildeten dort den Abschluss der Wanderung.

Nun hatte es angefangen zu regnen und so verteilten sich die Wanderer zum Teil zum Verzehr des mitgebrachten Vespers unter Dach oder gingen zur Stärkung in eine nahe Gaststätte. Nachdem im vorigen Jahr wegen schlechten Wetters der erste gemeinsame Pilgerweg in der evangelischen Versöhnungskirche in Oberkochen stattfand, war dies eine wunderbare Gelegenheit in der schönen Natur gemeinsam zu singen, zu beten und miteinander unterwegs zu sein. Schließlich stehen Kommunikation und das sich Kennenlernen über den eigenen Kirchturm hinaus auch beim ökumenischen Pilgerweg im Fokus.

(Teilweise entnommen der Schwäbischen Post vom 6.6.2017)