Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

Firmung mit Weihbischof Dr. Johannes Kreidler am 15. Juli 2011

Am vergangenen Freitag spendete Weihbischof Dr. Johannes Kreidler 56 jungen Menschen in unserer Kirche das Sakrament der Firmung. Die Firmlinge hatten den festlichen Gottesdienst, der unter dem Thema „Mit Power leben“ stand und vom Gospel Express, Albert und Tobias Schwarz und Ulrike Balle-Grünbaum musikalisch umrahmt wurde, selbst durch Texte und Lieder mit vorbereitet und gestaltet. Weihbischof Dr. Kreidler gab den jungen Menschen durch seine Predigt und den persönlichen Zuspruch bei der Firmspendung wichtige Impulse mit auf den Weg.

Herrn Weihbischof Dr. Kreidler danken wir ganz herzlich für sein Kommen sowie allen, die sich eingebracht haben in der Vorbereitung und Durchführung dieses Festtages.

Die Kirchengemeinde bedankt sich nochmals ausdrücklich bei den 11 engagierten Männern und Frauen unter der Leitung von Kirchengemeinderat Dr. Josef Distl, die die Firmgruppen über viele Wochen begleitet und so die Firmlinge auf ihren Festtag vorbereitet haben.

 

Abschlusstreffen zur Firmvorbereitung und Firmlingsausflug zum Schönenberg

Am Mittwoch, dem 14. September, trafen sich die Firmgruppenbegleiter noch einmal in gemütlicher Atmosphäre, um die zu Ende gegangene Firmvorbereitung zu besprechen und Verbesserungen für die Zukunft vorzuschlagen. Der Gottesdienst war allgemein gut angekommen und einige der Firmlinge waren voller Faszination der Predigt von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler gefolgt. Pfarrer Macho und der Organisator, Dr. Josef Distl, bedankten sich bei allen, die mitgemacht hatten noch einmal herzlich für die geleistete Arbeit und das aufgebrachte Engagement.

Am Wochenende vorher, also am 10. und 11. September, war eine kleine Gruppe von Firmlingen mit zwei Begleitern nach Ellwangen aufgebrochen, um auf dem Schönenberg an der Dekanats-Jugendwallfahrt teilzunehmen. Sie hatten bereits am Samstagabend Pater Jens Bartsch getroffen und Bartsch hatte mit den Jugendlichen ein ungewöhnliches Kennenlernspiel durchgeführt.

Nach dem Verzehr von Pizza waren die Jugendlichen ausreichend gestärkt für eine Nachtwanderung mit einigen Wegstrecken und Stationen geistlichen Inhalts, die von Pater Jens spannend gestaltet wurde. Die Abschlussandacht in der Marienkapelle mitten auf dem steilen Kreuzweg zum Schönenberg war noch lange nicht das Signal zum Schlafengehen. Pater Jens hatte noch ein Spielchen parat, bevor sich die Gruppe spät in der Nacht in den Jugendräumen des Redemptoristenklosters zur Ruhe legte.

Der Sonntag begann langsam. Nach einem nach hinten geschobenen Frühstück wartete die Erfrischung im Ellwanger Wellenbad. Etwas langwieriger war dann der Weg zur Hl.-Geist-Kirche, in der Frau Abele den Fensterzyklus von Sieger Köder zum Thema des Heiligen Geistes den Jugendlichen nahe brachte. Am Abend nahm die Gruppe noch am Abschlussgottesdienst der Jugendwallfahrt teil, den noch einmal Jens Bartsch, zusammen mit Jugendlichen der Schönenberg-Gemeinde, gestaltete.

Den eigentlichen Abschluss behielt sich aber St. Petrus vor, der die Gottesdienstbesucher erst einmal richtig begoss, bevor er sie nach Hause ließ. Zum Glück konnte sich die Oberkochener Gruppe nochmal in die Jugendräume flüchten, um ein Taxi zu rufen, das sie zum Ellwanger Bahnhof brachte, wo man dann im Trockenen auf den Zug nach Oberkochen warten konnte. Für die fünf im Juli gefirmten Jugendlichen und die beiden Begleiter ging ein erlebnisreicher und begeisternder Ausflug zu Ende, an den sich alle, die teilgenommen haben, sicher noch lange erinnern werden.

 

 

Seitenanfang