Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

 

Gruppen

  Caritaskonferenz

  Kath. Frauengemeinschaft

  Ministranten/Jugend

  Kinder

  Kolpingfamilie

  Kirchenchor

   Freundeskreis Kongo

  mia via 

 

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

 

Vorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft:
Annemarie Balle, Am Holunderrain 8, Tel. 07364/8194

 

JAHRESRÜCKBLICK 2015

14. Januar: Einige Besucher konnten wir zum sehr interessanten und hilfreichen Vortrag von Frau Brigitte Werner zum Thema „Was brauchen Trauernde“ begrüßen.

22. Januar: Eine rundum gelungene Ausstellung mit dem Motto „Körbe im Laufe der Zeit“ begeisterten die Bewohner des Altenpflegeheim.

4. Februar: Wegen Todesfall konnte kein fröhlicher Nachmittag im Cafe Muckenthaler stattfinden.

6. März: Zum WGT im Rupert-Mayer-Haus mit Infos über die Bahamas trafen sich 52 Personen. Es wurden 420.- Euro gespendet.

11. März: Nach der Kreuzwegandacht in der Kirche berichtete Pfarrer Macho über die Reise ins Hl. Land. 40 interessierte Frauen folgten der Einladung ins Edith-Stein-Haus. 208.- Euro wurden gespendet.

22. April: Pfarrer Martin informierte uns über seine Heimatgemeinde in Indien. Wir konnten Pfarrer Martin 1000.- Euro für die Ärmsten der Armen überreichen.

13. Mai: Zu Ehren der Mutter Gottes besuchten 50 Personen das kleine Heiligtum bei Maria Eich und beteten bei herrlichem Frühlingswetter eine Mainandacht mit Pfarrer Macho.

3. Juni: Zum Tag der ewigen Anbetung bereitete das Team die Anbetungsstunden vor.

10. Juni: Ziel der Gemeindewallfahrt war in Laupheim das Kloster der Steyler Missionsschwestern. Alle Teilnehmer/-innen waren begeistert vom herzlichen Empfang, der wunderschönen Klosteranlage und dem köstlichen Mittagessen. Ein Besuch am Blautopf rundete den supertollen Tag ab.

13. August: Zum Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel wurden Kräuterbüschel gebunden und verkauft. 310,40 Euro konnten für Kariobangi überwiesen werden.

2. September: Pfarrer Paulinus berichtete im Rupert-Mayer-Haus über die neueste Situation in Tansania mit Bilddokumentationen. 40 Personen folgten der Einladung und spendeten 950.- Euro.

18. Oktober: Der Stand am Kirchweihfest sowie verschiedene Einnahmen aus dem Verkauf von Hand- und Näharbeiten erbrachten den stolzen Betrag von 1200 Euro für Kariobangi.

11. November: Auch dieses Jahr war der Besinnungstag wieder ein richtiges Highlight. Sr. Hildegard referierte über das Thema „Wer ist wohl dieser Mensch“? 34 Personen erlebten wieder einen großartigen Tag. 575,50 Euro wurden für die Steyler-Mission gespendet. Viele Handarbeiten und Sachspenden konnten noch mitgegeben werden.

16. und 21. November; wurden Adventskränze gebunden und verkauft. Ein Superergebnis konnten die fleißigen Binderinnen unter Leitung von Barbara Adolf erreichen. Es kam die unglaubliche Summe von 2500 Euro zusammen.

9. Dezember: Die gemeinsame Adventsfeier mit der Seniorengemeinschaft war ein tolles Erlebnis. Im vollbesetzten Saal des RMH feierten wir einen besinnlichen Advent.

17. Dezember: Das Roratefrühstück rundete unser Programm ab. Für viele Teilnehmer eine willkommene Abwechslung und freudige Begegnung.

Zum Schluss möchte ich auch noch unsere fleißige Strickerinnen erwähnen, die das ganze Jahr über treu und ausdauernd für die Ärmsten der Armen im Einsatz waren und mich mit einem herzlichen „Vergelts Gott“ bedanken. Es wurden 35 Fleckerldecken, 30 Paar Socken, 40 Paar Kindersöckchen, 66 Paar Babyschühchen, 13 Schals und 6 Mützen gestrickt.

Ja, es ist einfach großartig, wie sich unsere Frauen für die vielfältige Not auf unserem Planeten einsetzen. Die Frauen vom Team bedanken sich ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, bei allen Käufern unserer Produkte und allen Besuchern für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen, dass sie auch weiterhin unsere Arbeit unterstützen.

Im neuen Jahr wünschen wir allen Gemeindemitgliedern Gottes Segen und beste Gesundheit.

Annemarie Balle