Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

 

 

 

Berichte aus dem Kirchengemeinderat des Jahres 2013

 

 

Um unsere Gemeindemitglieder besser über die Arbeit des Kirchengemeinderats zu informieren, wird der Kirchengemeinderat die Tagesordnung zukünftig auf der Kirchenhomepage und im Schaukasten der Kirche veröffentlichen. Zudem wird ab jetzt eine kurze Zusammenfassung der Sitzung im Kirchenblatt und in Bürger und Gemeinde veröffentlicht.

·         - In seiner Maisitzung verabschiedete der Kirchengemeinderat die Jahresabrechnung 2012. Diese liegt die folgenden zwei Wochen im Pfarrbüro zur Einsicht aus.

·         - Das gute und wichtige Thema Stiftung wird aufgrund des derzeitig sehr niedrigen Zinsniveaus in der nächsten Zeit nicht weiter verfolgt.

·         - Für Ideen, Überlegungen und Gespräche zur Innenstadtsanierung hat die Gemeinde noch Zeit, da der Bereich um unsere Kirche erst zum vierten Bauabschnitt gehört.

·         - Ein anonymer Facebookeintrag eines Oberkocheners beim Kindermissionswerk in Aachen führte dazu, dass das Kindermissionswerk über die zweite  Kasse der Sternsingerkinder informiert wurde. Laut bischöflicher Ordnung ist das für die Aktion „Dreikönigssingen“ nicht zulässig. Nachdem es sich bei dieser zweiten Kasse jedoch um eine langjährige Oberkochener Tradition handelt, um den Oberkochener Bürgern die Möglichkeit zu geben, den Kindern, die bei jedem Wetter von Haus zu Haus ziehen, zu danken, setzt sich der Kirchengemeinderat dafür ein, diese Tradition beizubehalten, jedoch zum Beispiel um durch eine extra Beschriftung der Kasse Verwechslungen vorzubeugen. Hierzu wird ein persönliches Gespräch mit Frau Berger vom Kindermissionswerk in Aachen stattfinden, um dieses Thema und zukünftige Sternsingerprojekte zu besprechen.

·        -  Die MEF Gruppe wird immer kleiner und überlegt daher, wie die festen Aktionen weiterhin gestemmt werden können.

·         - Die Ottilienkapelle wird im Innern von Algen gesäubert und gestrichen.

·         - Die nächste Firmung in unserer Gemeinde spendet Domkapitular Hildebrand am 1. März 2015 um 10.00 Uhr.

·         - Das alte Familiengottesdienstteam und der Gospelexpress haben sich aufgelöst. Ein neues Familiengottesdienstteam bildet sich gerade.

·         - Im Garten des Kindergartens St. Michael haben vor allem Eltern mit Hilfe von Herrn Schmidt-Ruju ein alle begeisterndes, tolles Baumhaus gebaut.

·         Ab dem 24. September führt die evangelische Kirchengemeinde einen Alpha-Glaubenskurs durch. Die katholische Kirchengemeinde lädt hierzu herzlich ein.

Monika Geising

 

 

 

 

Kirchengemeinderat geht in Klausur

Am vergangenen Wochenende, dem 5. und 6. Oktober 2013, begaben sich der Kirchengemeinderat und die Kirchenpflegerin Edeltraut Kieninger zusammen mit Pfarrer Andreas Macho im Priesterseminar in Rottenburg in Klausur.

Drei Themenblöcke standen zur Beratung an: Die geplante Einrichtung einer kirchlichen Stiftung, eine Auswertung der Arbeit des Kirchengemeinderats in den dreieinhalb Jahren seit der letzten Wahl und die Entwicklung von Zukunftsperspektiven.

Da sich im Kirchengemeinderat ein Ausschuss unter der Federführung von Matthias Balle schon seit längerem mit der Errichtung einer kirchlichen Stiftung in Oberkochen beschäftigt, war Herr Seeger von der Bischof-Moser-Stiftung eingeladen, um über die neuesten rechtlichen Entwicklungen zu referieren und über Erfahrungen aus anderen Kirchengemeinden mit funktionierenden Stiftungen zu berichten.

Im Rückblick wurde die überhand nehmende Beschäftigung mit Verwaltungs- und Personalfragen beklagt. Insbesondere der Kindergarten St. Michael hat in den vergangenen Jahren die Arbeit des Kirchengemeinderats wesentlich bestimmt.

Die Stadt Oberkochen hat neben der St. Peter und Paul-Kirche Grundstücke erworben. Die Kirchengemeinde besitzt über Oberkochen verstreut eine Reihe von Immobilien. Derzeit finden Sondierungen statt, ob langfristig nicht eine Konzentration im Bereich unserer Pfarrkirche erreicht werden kann.

Neben diesen Fragen kam die Kultur nicht zu kurz. Herr Seeger zeigte uns die Bischofsstadt. Der Priesteramtskandidat Jürgen Kreutzer führte die Kirchengemeinderäte durch das Priesterseminar.

Zum Abschluss der Tagung wanderte man am Sonntagnachmittag auf die Wurmlinger Kapelle, wo Pfarrer Martin Uhl dieses markante Bauwerk erklärte, das nicht zuletzt durch Ludwig Uhlands Gedicht „Droben stehet die Kapelle“ bekannt geworden ist.

 

Seitenanfang