Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

Was ist, wenn ...?

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

 

 

Berichte des Kirchengemeinderats des Jahres 2015

 

Aus der Sitzung des Kirchengemeinderats

In seiner Sitzung am 17. September 2015 befasste sich der Kirchengemeinderat mit folgenden Themen:

-    Am 18. Oktober 2015 findet unser diesjähriges Kirchweihfest statt. Es beginnt mit dem 10 Uhr Gottesdienst in unserer Pfarrkirche. Anschließend gibt es im Rupert-Mayer-Haus ein gemeinsames Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Ab 14 Uhr wird der Kindergarten St. Michael die Gäste mit kleinen Darbietungen erfreuen. Zudem haben die Besucher des Kirchweihfestes die Möglichkeit, den Kindergarten St. Michael zu besuchen, da zur gleichen Zeit Tag der offenen Tür im Kindergarten ist. Herr Balle teilte mit, dass der Festausschuss bereits getagt und die Arbeitseinsätze verteilt hat. Der Erlös des Kirchweihfestes kommt unserer Partnergemeinde Kariobangi zugute.

-       Herr Haas stellte die vervollständigte Jahresrechnung 2014 vor, der der Kirchengemeinderat zustimmte. Die Jahresrechnung 2014 liegt zur Einsicht für interessierte Gemeindemitglieder im Pfarramt aus.

-       Die Kirchengemeinde St. Peter und Paul hat erstmals eine eigene Satzung über Bestattungsgebühren für den katholischen Friedhof aufgesetzt, da bisher immer die Satzung der Stadt übernommen wurde. Diese tritt zum 1. Oktober 2015 in Kraft. Die Gebühren entsprechen weiterhin denen des städtischen Friedhofs.

-       Des Weiteren stimmte der Kirchengemeinderat einer Änderung des Werkvertrags mit dem Bestattungsunternehmen Krauß, vorbehaltlich des Beschlusses der Stadt Oberkochen, zu. Durch Tariferhöhungen haben sich die Personalkosten für die durch das Bestattungsunternehmen zu erbringenden Leistungen erhöht.

-       Zudem informierte Herr Haas über Grundstücke und Gebäude der katholischen Kirchengemeinde Oberkochen. Der Kirchengemeinderat konnte sich bei einer Begehung am 19. September 2015 ein Bild von diesen Grundstücken und Gebäuden machen.

-       Abschließend befasste sich der Kirchengemeinderat mit zwei Anträgen auf Kostenübernahme. Die katholische Frauengemeinschaft beantragte eine Kostenübernahme anlässlich ihrer Jubiläumsfeier und der Caritasausschuss bezüglich des Kostgeldes für Pfarrer Paulinus. Der Kirchengemeinderat stimmte beiden Anträgen zu.

 

 

 

Konstituierung Caritasausschuss am 15. September 2015

„Was ihr dem geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“

Unter diesem Leitmotiv konnte sich der Caritasausschuss in Oberkochen neu begründen.

Dies ist zu Beginn der neuen Amtszeit des Kirchengemeinderats eine willkommene Gelegenheit mit allen karitativen Einrichtungen ins Gespräch zu kommen.

Frau Andrea Schmid von der Sozialstation St. Martin (vormals Vinzenz v. Paul), konnte vom erfreulichen Start ihres Büros in der Dreißentalstraße berichten. Über die Aktivitäten der Ökumenischen Nachbarschaftshilfe berichtete die Leiterin Gisela Neubauer. Vom Katholischen Krankenpflegeverein informierte Thomas Haas. Irma Zimmermann durfte die Aktivitäten der Caritaskonferenz vorstellen. Auch das Café Zuversicht ist ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. Stellvertretend für Frau Adolf berichtete Hilde Weber vom Schicksal und den Herausforderungen der Flüchtlinge und ihren Familien in Oberkochen. Ohne dieses Engagement wären viele Menschen allein gelassen. Besonders die Vermittlung der Sprache durch Frau Pötzl hilft Barrieren einzureißen. Einstimmig wurde Frau Hilde Weber wieder zur Vorsitzenden des Caritasausschusses gewählt.

Das Engagement für unsere Mitmenschen lebt vom persönlichen Engagement, aber ohne finanzielle Mittel geht nichts. Unsere Kasse ist wieder mal leer. Bitte unterstützen sie die Caritassammlung in diesem Jahr. Alle Arbeiten sind ehrenamtlich, jeder Cent ihrer Spende kommt an. Herzlichen Dank.                       

Matthias Balle

 

Aus dem Kirchengemeinderat

In seiner Sitzung am 18. Juni 2015 befasste sich der Kirchengemeinderat mit folgenden Themen:

-       Leider sind die Belegungszahlen der Krippengruppe im Kindergarten St. Michael stark zurückgegangen. Daher beschloss der Kirchengemeinderat die drei bisher bestehenden Gruppen (eine Krippengruppe und zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten) auf zwei altersgemischte Gruppen und eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten ab drei Jahren umzustellen, so dass es keine reine Krippengruppe mehr geben wird.

-       Zudem wurde eine Anpassung der Elternbeiträge für die Kindergartenjahre 2015/2016 und 2016/2017, vorbehaltlich unveränderter landesweiter Empfehlung, beschlossen.

-       Frau Manteufel vom katholischen Verwaltungszentrum Aalen stellte den Haushaltsplan 2015/2016 und das vorläufige Ergebnis 2014 gemäß der Vorlage vor. Der Kirchengemeinderat beschloss den Haushaltsplan 2015/2016 gemäß dieser Vorlage.

-       Herr Uhl teilte mit, dass das Spielhaus für den Kindergarten fast fertig ist und im September Richtfest gefeiert werden kann. Ein genauer Termin wird dafür noch bekanntgegeben.

-       Im Herbst soll eine gemeinsame Klausur aller Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit stattfinden. Ort und Zeitpunkt dieser Klausur werden noch festgelegt.

-       Am 23. Juli wird unser Förster Herr Vogel bei einer Waldbegehung dem Kirchengemeinderat die zur Kirche gehörenden Waldgrundstücke zeigen.

++++++++++++++++

In seiner ersten Sitzung am 21. Mai 2015 befasste sich der neu gewählte Kirchengemeinderat mit folgenden Themen:

Zu Beginn verpflichtete Herr Pfarrer Macho die zwei in der letzten konstituierenden Sitzung nicht anwesenden Kirchgengemeinderatsmitglieder.  Im Anschluss gab der zweite Vorsitzende, Herr Haas, die Sitzungstermine für dieses Jahres bekannt.Die bisherigen Mitglieder berichteten aus ihren jeweiligen Ausschüssen und stellten ihre Arbeit vor. Nach dieser Vorstellung haben sich die neuen Mitglieder den Ausschüssen angeschlossen, in denen sie sich gerne einbringen wollen. Wer sich momentan welchem Ausschuss angeschlossen hat, ist der Homepage der Kirchengemeinde unter www.kath-kirche-oberkochen.de zu entnehmen.

Die „Kindergartenbeauftragte Verwaltung“ Frau Fröhlich stellte die Idee eines gemeinsamen Kindergartenausschusses für die Seelsorgeeinheit Vorderes Härtsfeld / Oberes Kochertal für die katholischen Kindergärten der Gemeinden Ebnat, Oberkochen, Unterkochen und Waldhausen sowie einen Beschlussvorschlag hierfür vor. Über diesen Beschlussvorschlag wird der Kirchengemeinderat in der nächsten Sitzung entscheiden.

 Da auf die schon zweimal ausgeschriebene Stelle der Gemeindereferentin für unsere Seelsorgeeinheit leider keine Bewerbung eingegangen ist, findet eine erneute Ausschreibung dieser Stelle nicht statt und sie bleibt somit unbesetzt.

Die Fahne des katholischen Arbeitervereins Oberkochen wurde aufwändig restauriert und im Fronleichnamsgottesdienst erstmals der Kirchengemeinde vorgestellt. Bei der Prozession wurde sie zusammen mit den anderen Oberkochener Vereinsfahnen durch die Straßen von Oberkochen getragen.

Monika Geising

+++++++++++++++++

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Kirchengemeinderates am 16. April 2015

begann mit der Verpflichtung der Mitglieder des Kirchengemeinderates durch Herrn Pfarrer Macho per Handschlag. Im Anschluss wurden der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates und sein Stellvertreter von den neuen Mitgliedern gewählt. Zum zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderates wurde Herr Thomas Haas gewählt, sein Stellvertreter ist Herr Matthias Balle. Daraufhin stellte Herr Pfarrer Macho die Ausschüsse des Kirchengemeinderates vor, diese werden aber erst in der nächsten Sitzung besetzt. Die Mitglieder der jeweiligen Ausschüsse werden dann auf der Homepage der Pfarrgemeinde veröffentlicht.

 

Abschließend wies Herr Pfarrer Rehm darauf hin, dass Herr Pfarrer Knoblauch am Dienstag, 28.4.2015 ab 19.00 Uhr ins Bischof-Hefele-Haus nach Unterkochen zu einem Vortrag über das Apostolische Schreiben "Evangelii Gaudium" von Papst Franziskus, verbunden mit eigenen Überlegungen, über das Thema Weitergabe des Glaubens einlädt. Außerdem ließ die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde, Frau Schaaf-Bosch, ausrichten, dass sie herzlich zum Gottesdienst am 3. Mai 2015 in die Versöhnungskirche zur Einführung von Frau Streck als neue Leiterin des Cafe Zuversicht und zur Verabschiedung der bisherigen Leiterin Frau Ehm einlädt.

 

Die ausscheidenden Mitglieder des Kirchengemeinderates wurden im Sonntagsgottesdienst am 19. April verabschiedet und die neuen Mitglieder wurden in diesem Gottesdienst der Gemeinde vorgestellt. Sie freuen sich auf ihre Arbeit zum Wohle der Gemeinde nd sind offen für Fragen und Anregungen von allen Gemeindemitgliedern.

Monika Geising

 

 

 

Seitenanfang