Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Oberkochen

 

Startseite

Aktuelles

Termine

Jahresablauf

Gottesdienste

Verantwortliche

Gemeinde

Kindergarten St. Michael

Soziale Einrichtungen

Gruppen

Partnerschaften

 

Was ist, wenn ...?

  Taufe

  Erstkommunion

  Firmung

  Trauung/Ehejubiläen

  Jahrgangsfeiern

  Beichte

  Kirchen(wieder)eintritt

  Krankheit

  Bestattung

 

Seelsorgeeinheit

Archiv

Links

Von A - Z

Impressum

 

 

 

 

                Was ist, wenn jemand gefirmt werden möchte? 

 

Alle zwei Jahre wird bei uns das Sakrament der Firmung den Schülerinnen und Schülern der achten und neunten Klassen durch den Bischof oder den von ihm beauftragten Firmspender erteilt. Gleichzeitig wird in Veröffentlichungen darauf hingewiesen, dass dann auch ältere Jugendliche oder auch Erwachsene das Sakrament der Firmung erhalten können. 

Die Hinführung auf das Sakrament durch Firmgruppenbegleiter/innen erfolgt in Gruppen im außerschulischen Unterricht.

 Die nächste Firmung in Oberkochen ist am 26. März 2017.

++++++++++++++++++++++++

FIRMUNG - Sakrament der Stärkung

Schon kurz nach der Auferstehung Jesu gehörte es zur Praxis der  jungen Kirche, den Getauften dieses Sakrament zu geben. Lukas berichtet darüber im 8. Kapitel der Apostelgeschichte, Verse 14-17: "Als die Apostel in Jerusalem hörten, dass Samarien das Wort Gottes angenommen hatte, schickten sie Petrus und Johannes dort hin. Diese zogen hinab und beteten für sie, sie möchten den Heiligen Geist empfangen. Denn er war noch auf keinen von ihnen herabgekommen. Sie waren nur auf den Namen Jesu getauft. Dann legten sie ihnen die Hände auf und sie empfingen den Heiligen Geist." Auch Paulus machte es so (s. Apostelgeschichte 19,6).

Genau so wie die Apostel Petrus und Johannes das Sakrament der Firmung spendeten, geben es in unserer Zeit die Bischöfe als Nachfolger der Apostel den heutigen Gläubigen. Dann erfüllt Gottes Geist die Gefirmten und stärkt sie auf ihrem Lebensweg.